Backen, Sistereck

Erdbeer-Baiser-Torte

Erdbeer-Baiser Torte

Endlich sind sie da: die ersten heimischen Erdbeeren! Auf die freue ich mich ungefähr genauso, wie auf Rhabarber und Johannisbeere. Bei allem handelt es sich um Obst und Gemüse, dass man frisch wirklich nur saisonal bekommt. Dadurch wird es für mich besonders und entsprechend während der jeweiligen Saison auch besonders gerne gegessen und verarbeitet. Wobei ich dieses Jahr zum ersten Mal Rhabarber eingefroren habe. Soll angeblich funktionieren – ich bin gespannt. Und zugegeben, Johannisbeeren findet man bei uns in der Gefriertruhe ebenfalls ganzjährig. Ich friere jeden Sommer mindestens 6 Portionen ein.

Jetzt aber zurück zu den Erdbeeren: ich liebe es, sie an warmen Tage einfach aus der Schüssel zu naschen. Und habe lange Zeit vor allem einen ganz einfachen Erdbeerkuchen gebacken. Als Boden einen Rührteig, die Erdbeeren drauf und Tortenguss darüber. Mjam! Dieses Jahr habe ich mich dann aber mal an eine etwas aufwendigere Erdbeer-Torte gewagt. Denn zusammen mit elf anderen tollen Bloggern haben wir ganz verschiedene und super leckere Rezepte zur Erdbeerzeit gesammelt. Damit alle Liebhaber der roten Früchte in den nächsten Wochen Ihrer Erdbeer<3 fröhnen können 🙂 Schaut unbedingt mal bei den anderen vorbei – es sind so leckere Rezepte dabei, das lohnt sich auf jeden Fall!

 

 

Was Ihr für die Erdbeer-Baiser Torte braucht

  • für eine Backform ∅ 26 cm
  • Backdauer ca. 90 Minuten

Für den Teig

  • 4 Eigelb
  • 125 g Butter
  • 125 g Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 4 EL Milch
  • 150 g Mehl
  • 2 TL Backpulver

Für das Baiser

  • 4 Eiweiß
  • 200 g Zucker

Für die Füllung

  • 500 g Erdbeeren
  • 250 ml Schlagsahne
  • 250 g Mascarpone
  • 3 EL Zitronensaft
  • 2 Päckchen Sahnesteif
  • 1 Päckchen Vanillezucker

Erdbeer-Baiser Torte 1

Bevor es losgeht, den Backofen auf 170 Grad (Ober-/Unterhitze) vorheizen, den Boden der Backform mit Backpapier auslegen und den Rand gut fetten.

Für den Boden: Butter, Zucker und Vanillezucker mit den Rührstäben der Küchenmaschine ca. 10 Minuten schaumig schlagen. Anschließend die Eigelb einzeln unterrühren und die Milch dazu geben. Mehl und Backpulver vermengen, dazugeben und kurz verrühren bis alle Zutaten nass sind.

Den Teig halbieren, die erste Hälfte in die Form geben und glatt streichen.

Für das Baiser: Das Eiweiß mit einem Mixer (Rührstäbe) steif schlagen. Den Zucker nach und nach einrieseln lassen und einige Minuten weiter schlagen bis sich der Zucker gelöst hat. Es entsteht eine zähe Baisermasse.

Die Hälfte der Baisermasse auf den Teig in der Form geben. Beides zusammen für 25 Minuten auf der mittleren Schiene des Backofens backen. Anschließend kurz etwas abkühlen lassen, aus der Form lösen und anschließend vollständig auskühlen lassen.

Mit der anderen Hälfte des Teiges und der Baisermasse das Prozedere wiederholen.

Für die Füllung: Die Erdbeeren waschen und halbieren. Die Sahne mit dem Vanillezucker und einem Päckchen Sahnesteif steif schlagen und die Mascarpone mit dem Zitronensaft und dem Zucker verrühren. Am Ende ein Päckchen Sahnesteif einreiseln lassen und die Sahne unterheben.

1/3 der Sahne-Mascarpone Creme auf einem der vorgebackenen Böden verteilen. Die Erdbeeren darauf verteilen und mit der restlichen Creme bestreichen. Dann den zweiten Tortenbode darauf setzten und die Torte kühl stellen. Am besten schmeckt der Kuchen, wenn er ein paar Stunden durchgezogen ist.

Guten Appetit!

Erdbeer-Baiser Torte 2

15 Gedanken zu „Erdbeer-Baiser-Torte“

    1. Liebe Rebekka,
      vielen lieben Dank 😊 Ich Danke dir für die tolle Organisation und ich bin schon gespannt, was wir als nächstes machen 😀 Viele liebe Grüße Sarah

      Liken

    1. Ich danke dir 😊 Und das solltest du unbedingt tun 😀 Die Kombination Erdbeeren und Baiser habe ich allerdings auch zum ersten Mal ausprobiert.

      Liken

  1. Liebe Sarah,

    an Baiser habe ich mich bisher noch nicht ran getraut, bei dem Anblick deiner Torte allerdings, sollte ich mich unbedingt in die Küche stellen um es auszuprobieren.

    Ich danke dir für dieses wundervolle Rezept

    Ganz lebe Grüße

    Iris

    Gefällt 1 Person

    1. Liebe Iris,

      Vielen lieben Dank für deine Worte 😊 Ich liebe Baiser und finde es weniger schwer als man denkt 😀 Ausprobieren lohnt sich auf jeden Fall! Der Kuchen eignet sich für Baiser-Anfänger richtig gut, weil man das Baiser einfach nur auf dem Boden verstreicht. Viel Erfolg und Freude beim Nachbacken und schick mir gerne ein Bild oder ein kurzes Feedback vom Ergebnis.

      Viele liebe Grüße
      Sarah

      Liken

    1. Liebe Silvia,

      Oh ja, da hast du absolut Recht! Ich Danke dir! Und bin schon gespannt, was beim nächsten Mal so gezaubert wird 😀

      Viele liebe Grüße
      Sarah

      Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s